Schützenverein 1839 Hamm-Nordenfeldmark e.V.

 

Aktuelles aus der Avantgarde




Ein Podcast zum Schützenfest

Avantgarde 1839 Hamm-Nordenfeldmark mit kreativem Ersatzprogramm

 

Die Bilder für Rückblicke gehen so langsam aus, die Worte und Durchhalteparolen wiederholen sich. Auch für den Schützenverein 1839 Hamm-Nordenfeldmark ist es das zweite Jahr in Folge ohne das traditionelle Schützenfest am Pfingstwochenende. Aus diesem Anlass greift die Avantgarde des Vereins nun zu neuen, kreativen Mitteln. „Wir haben uns überlegt, wie wir trotz des wiederholten Ausfalls unseres Schützenfestes die Mitglieder der Avantgarde, des gesamten Vereins, aber vor allem alle Menschen erreichen können, die dem Schützenwesen verbunden sind und sich genauso danach sehnen, bald wieder Schützenfeste in gewohnter Manier feiern zu können“, erzählt der 1. Kommandeur der Avantgarde Philipp Hegemann. Realisiert werden soll dieses Vorhaben durch einen eigens für das kommende Pfingstwochenende auf die Beine gestellten Podcast, welcher den Zuhörer mit auf die virtuelle Reise durch das Schützenfest in der Nordenfeldmark nehmen soll. In diversen Aufnahme-Sessions, virtuellen Redaktionssitzungen und zahlreichen Überlegungen zur technischen Realisierung, konnte letztendlich ein vielseitiges und kurzweiliges Programm, bestehend aus insgesamt neun Folgen, auf die Beine gestellt werden. In diesen Folgen hangelt man sich entlang des eigentlichen Ablaufs an einem normalen Schützenfest-Wochenende. „Was anfangs als Idee in kleinem Rahmen geplant wurde, entwickelte sich zu einem wahren Mammut-Projekt, in welches viele Arbeitsstunden geflossen sind. Deshalb hoffen wir natürlich auch, dass wir mit unserer Idee viele Menschen erreichen und begeistern können. Wir wollen unser Schützenfest damit virtuell und über den Kopfhörer in die Wohnzimmer tragen“, so Hegemann weiter. Das Moderatoren-Team berichtet im Podcast nicht nur über das Schützenwesen im Allgemeinen und einige Anekdoten rund um das Schützenfestwochenende, sondern begrüßt darüber hinaus in einigen Folgen Gäste an der virtuellen Theke zum „Thekengespräch“. So erzählen beispielsweise der erste Vorsitzende des Vereins, Dietmar Voß, oder der weiterhin amtierende Schützenkönig Ludwig Homann über das Vereinsleben in der Corona-Pandemie und liefern Rückblicke auf die Jahre, in welchen an diesem Wochenende die Klänge der Musikkapellen auf dem Schützenplatz am Westberger Weg ertönten. Der Podcast ist überall dort, wo es Podcasts gibt, frei verfügbar und auch auf der vereinseigenen Homepage jederzeit abrufbar. Über eine Fortsetzung des Podcasts über das Schützenfest hinaus berichtet Hegemann: „Es gibt zwar noch keine konkrete Planung, aber ausgeschlossen ist das nicht. Auch wenn wir natürlich hoffen, dass wir schon bald wieder in Präsenz zusammenkommen können. Vielleicht lassen sich durch unseren Podcast auch Leute begeistern, die bislang nichts mit dem Schützenwesen anfangen konnten.“ 
 


Digitale Generalversammlung der Avantgarde 2021


Am 19. Februar fand die diesjährige Generalversammlung der Avantgarde des Schützenvereins 1839 Hamm-Nordenfeldmark e.V. statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen wurde die Veranstaltung als Videokonferenz durchgeführt. „Auch wir durchleben schwierige und ungewohnte Monate, gleichzeitig möchten wir aber mit der Durchführung unserer Generalversammlung zeigen, dass auch in dieser Zeit Versammlungen und sogar Wahlen möglich sind und dabei die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen muss“, begann der 1. Kommandeur Philipp Hegemann mit einleitenden Worten die Versammlung. Dass die Entscheidung zu einer Durchführung der richtige Schritt war, zeigte sich auch in der Teilnehmerzahl. Insgesamt nahmen etwa 30 Avantgardisten sowie Vertreter des Hauptvereins und der Schießgruppe an der Versammlung teil.

 

Nach dem Rückblick auf die wenigen Veranstaltungen des Jahres 2020 wurde der aktuelle Vorstand in seinem Amt bestätigt, sodass die Avantgarde mit derselben Besetzung im Vorstand auch in das Jahr 2021 geht.

 

Besonderen Zuspruch erhielten die nach Beendigung der Versammlung eingerichteten Video-Chaträume. So war es möglich, in den Austausch mit anderen Avantgardenmitgliedern zu gehen und trotz der räumlichen Trennung für eine durchaus gesellige Atmosphäre zu sorgen. Natürlich mit der großen Hoffnung, dass diese Form der Kommunikation auf lange Sicht nur eine Übergangslösung bleiben wird.



Einladung zur Generalversammlung der Avantgarde 2021

Am Freitag, den 19.02.2021 findet ab 19:30 Uhr die diesjährige Generalversammlung der Avantgarde statt. In diesem Jahr wird die Versammlung jedoch aufgrund der aktuellen Corona-Lage in digitaler Form durchgeführt. Ein entsprechender Link zur Einwahl wird rechtzeitig vor der Generalversammlung per Mail verschickt. 

Auf der Tagesordnung steht neben den Vorstandswahlen auch der Ausblick auf das Jahr 2021. Darüber hinaus wollen wir überlegen, wie man das Vereinsleben auch unter den derzeit geltenden Einschränkungen weiter aufrecht erhalten kann. Um reges Einwählen wird daher gebeten!

Horrido

Der Vorstand